Zeitenwende: Die Industrialisierung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Das Webinar ist buchbar.

Montag, 15. März 2021 18:00–18:45 Uhr

Kursnummer 81003310
Dozentin Nicole Klemens M.A.
Datum Montag, 15.03.2021 18:00–18:45 Uhr
Gebühr 9,00 EUR

Kurs weiterempfehlen


Beim Rückblick auf die Geschichte fallen bestimmte Phasen auf, in denen es an allen Ecken knarzt, die Gesellschaft sich streckt und verändert und im wahrsten Sinne des Wortes „eine neue Zeit“ beginnt. Diese Umbruchsphasen oder auch Veränderungsprozesse dauern unterschiedlich lange an, ihnen gemeinsam ist aber, dass sie Auswirkungen bis in unsere heutige Zeit haben.
Unsere Reise zu den Zeitenwenden führt uns diesmal nach England. Wir finden uns im 18. Jahrhundert, mitten in der Aufbruchsphase, die wir aus unserer heutigen Perspektive als den Beginn der Industrialisierung bezeichnen. Große Innovationen prägen diese Zeit ebenso wie die (Er-)Findung immer neuer Materialien. Sie verändern nachhaltig die Gesellschaft nicht nur in England, auch in Deutschland - dort allerdings erst ca. hundert Jahre später. Das sog. "aufgeklärte Zeitalter" bricht an. Was im Rahmen der "Industriellen Revolution" und der Folgezeit gelingt, aber auch was viele geradewegs in die Misere führt, soll im Zentrum unserer Betrachtung stehen.

Den Zugangslink zum Webinar und den Link zum Login-Leitfaden finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone. Für Ihren Kurs brauchen Sie keine Kamera und kein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen. Ausführliche Informationen finden Sie auf  https://www.webinare-vhs.de/was-sie-benoetigen.
Webinar

Nicole Klemens M.A. Kunsthistorikerin

Magister-Studium Kunstgeschichte / Klassische Archäologie, freiberufliche Dozentin, Kunstvermittlerin im Vitra Design Museum Weil am Rhein u.a.