Die Cholera asiatica im Europa des 19. Jahrhunderts

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Das Webinar ist buchbar.

Mittwoch, 07. Oktober 2020 19:00–19:45 Uhr

Kursnummer 81005110
Dozent Dr. Ole Sparenberg
Datum Mittwoch, 07.10.2020 19:00–19:45 Uhr
Gebühr 9,00 EUR

Kurs weiterempfehlen


Nachdem die Fortschritte in Medizin und Hygiene die großen Seuchen zurückgedrängt haben, erscheint in Europa aus Südostasien kommend eine neue Epidemie, die sich rasch ausbreitet und der Medizin und Gesellschaft zunächst hilflos gegenüberstehen.
Die Rede ist hier nicht vom Coronavirus im Jahr 2020, sondern von der Cholera im 19. Jahrhundert. Die Cholera verbreitete sich ab 1831 in ganz Europa, kehrte das ganze Jahrhundert über in Wellen zurück und forderte noch im Sommer 1892 in Hamburg tausende Todesopfer.
Ursachen und Übertragungswege der Krankheit waren lange rätselhaft: Gab es eine ansteckende Substanz oder waren faulige Ausdünstungen des Bodens verantwortlich? Und welche Rolle spielte das Trinkwasser? Dabei konnten aus heutiger Sicht abwegige Erklärungen durchaus effektive Maßnahmen begründen, während an sich fortschrittliche Einrichtungen manchmal noch zur Verbreitung des Erregers beitrugen. Im Kampf gegen die Cholera wurden dennoch letztlich Grundlagen der heutigen Epidemiologie gelegt.

Anmeldung erforderlich
Den Zugangslink zum Webinar inklusive Anleitung zum Login erhalten Sie per E-Mail einen Werktag vor Webinarbeginn.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone. Für Ihren Kurs brauchen Sie keine Kamera und kein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen. Ausführliche Informationen finden Sie auf  https://www.webinare-vhs.de/was-sie-benoetigen.
Webinar

Dr. Ole Sparenberg Dozent